Mittwoch, 24. September 2014

Seealgen und Salz-Gemüse bei Texel Culinair - so schmeckt die Nordsee

Heute berichte ich euch mal etwas aus meinem Urlaub. Am am Wochenende vom 12. bis 14. September fand im niederländischen Badeort De Koog auf der Insel Texel das Foodfestival "Texel Culinair" statt.
Die teilnehmenden Restaurants hatten die Aufgabe zum Thema "Seealgen und Salz" spannende Gerichte zu kreieren. Zum Beispiel aus Seealgen, Meerkohl, Queller, Strand-Astern, Mittagsblumen, Austernpflanzen, Meer-Rüben oder salzigen Kartoffeln. Die Restaurants boten jeweils 3 kleine Gerichte an, eine Vor-, Haupt- und Nachspeise, die mit Texeler Produkten zubereitet wurden.

Die Dorpsstraat von De Koog, wo das Festival stattfand, wurde ein Fischerdorf dekoriert und es gab Straßentheater und allerlei Rahmenprogramm zur Unterhalten. Aber ich konzentrierte mich natürlich auf das Essen ;-)

Was nicht fehlen darf ist das Bier aus Texels Brauerei. Sehr lecker und bei den verschiedenen Sorten ist für jeden Geschmack was dabei. 

Den Auftakt machte für mich: Texels Weiderind mit Pastinakenpüree und einer Jus aus Texels Jubiläumsbier und Shii-take Pilzen.


Frische Nordseeaustern hatte noch Austern gegessen und mich eigentlich immer davor gegruselt. Ich dachte jetzt oder nie! Und was soll ich sagen eine echte Überraschung! Lecker. 

Warme Gemüsetarte auf geschmorter Lammbeinscheibe mit einer Sauce aus Texels Rotwein und einem Chip aus Texels Schafskäse und Queller. Auf den Queller war ich sehr gespannt. Das ist ein Pflanze, die die  Salzwiesen knapp unterhalb der Hochwasserlinie besiedelt, wo er täglich zweimal vom Meerwasser überspült wird. Er schmeckt knachig und salzig. Wirklich lecker. Ich habe mir von Texel noch ein Pesto aus Queller mitgebracht, dass ganz hervorragend schmeckt!


Texels Lammkoteletts vom Holzkohlegrill mit einer Minzemayonnaise. Das Fleisch war schon der Knaller, aber die Mayonnaise war eine Überraschung. Das werde ich unbedingt beim nächsten Grillen ausprobieren!

Thunfischfilet im Sesammantel auf Gemüssesalat mit Wasabicreme, Miso und Wakame und gepufftem Reis.  Ich kann zwar Texel in diesem Gericht nicht finden, aber es hat fantastsich geschmeckt! Ich hatte noch so rohen Thunfisch  gegessen und fand ihn ganz toll, ebenso den Geschmack der Algen. 

Nordseekrabben und Wattmuscheln auf Salzkartoffel-Kokoscreme mit Queller war ebenfalls eine sehr feine Geschmacksüberraschung! 

Eine wunderbar mächtige Schokoladentarte mit Banane war der Abschluss diese herrlichen Tages. Ich habe noch ein paar mehr Gerichte probiert und es war eine sehr schöne Veranstaltung, die richtig Spaß gemacht hat!

Texel ist immer eine Reise wert

Ich mag diese Insel wirklich gerne und war schön öfter mit der Familie dort. Die Strände sind wunderschön! Im Urlaub dürfen Bier und Fritten am Strand natürlich auch nicht fehlen und bei diesem Ausblick schmecken sie noch mal so gut!!


Solltet ihr mal auf Texel Urlaub machen, kauft euch auf dem Markt frische Koteletts vom Texeler Lamm. Die Qualität ist hervorragend.  Das Geheimnis, das sich hinter Texel-Lamm versteckt, ist sein einzigartiger Geschmack: ein leicht salziges Aroma, das von der salzigen Luft und dem salzhaltigen Boden stammt. Das Fleisch ist extrem zart und saftig.



Aber auf jeden Fall müsst ihr Muscheln essen z.B. in De Koog am Strandlokal Paal 19,5.....SEHR LECKER!

Dazu gibt es dann am Strand diesen Sonnenuntergang...




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du auf meinen Blog gefunden hast, ich freue mich über deinen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...